Wir nehmen euch mit auf eine Reise in die Hecken und Sträucher an Waldrändern in

Westeuropa. Hier lebt der Kuckuck. Er ist vom Aussterben bedroht! Warum?

Der Kuckuck ist ein Zugvogel, er fliegt im Winter nach Afrika, weil er hier keine

Nahrung findet. Er ernährt sich von Schmetterlingsraupen. Diese sind für andere Vögel

giftig, auch für die Kuckucksjungen. Deshalb legt der Kuckuck seine Eier auch in die

Nester anderer Vögel – er lässt die Eier von den Wirtsvögeln ausbrüten, damit seine

Jungen nicht vergiftet werden. Unglaublich, oder? Wie legt der Kuckuck  das Ei in ein

fremdes Nest? Das Männchen fliegt im Sturzflug auf das fremde Nest, der Wirtsvogel

erschrickt, fliegt weg und das Kuckucksweibchen kann das Ei ablegen.

Schade, dass er ausstirbt! Schuld daran ist die globale Erderwärmung. In Westeuropa

wird es nämlich deshalb viel früher Frühling und die Wirtsvögel sind schon mit dem

Ausbrüten ihrer Eier fertig. Der Kuckuck findet also keine Nester mehr. Außerdem

haben sich die Schmetterlinge schon entwickelt. Der Kuckuck findet keine Nahrung mehr.

Wir Menschen müssen dafür sorgen, dass die Erderwärmung nicht weiter zunimmt,

sonst sterben nicht nur der Kuckuck, sondern auch andere Tiere aus.

Klasse 7g


 

Mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier

verabschiedeten sich Schülerinnen, Schüler

und Lehrkräfte in die Weihnachtsferien. Es

war eine wunderschöne Gemeinschafts-

veranstaltung in unserer Aula.

 

 

 

 

 

 

Am 25.11.2019 überreichte der Bayerische Umweltminister Thorsten

Glauber unserem Schulleiter Herrn Sponsel Urkunde und Flagge für

die Auszeichnung als „Umweltschule in Europa – Internationale

Nachhaltigkeitsschule“. Mit diesen zwei Themen bewarben wir uns

2018/19: „Plastik – ein langfristiges Problem, Umgang mit Plastik“

(8g) und „Nachhaltige Waldbewirtschaftung“ (8a).Der Jury gefielen

die beiden Projekte so gut, dass wir die höchste Auszeichnung

als „Umweltschule mit drei Sternen“ erhielten. Vielen Dank an alle,

die sich dafür engagierten.

 

 


 

 

Seit den Herbstferien ist der NT-Raum zum Spielen und Malen geöffnet.

Brettspiel aller Art können hier während der kalten Jahreszeit gespielt

werden. Besonders beliebt sind Memory, Mensch ärgere dich nicht,

Mühle und Dame.

 

 


 

Am 6.11.19 besuchte die Klasse 6g den Bauernhof der

Familie Brunnhübner. Nach einem etwa einstündigen

Fußmarsch erreichten wir der Hof in Laubendorf.

Wir durften die Kühe mit Kuhpizza füttern, den

Melkroboter besichtigen und den Kälbchen das

Fläschchen geben. Nach dem Versuch selbst zu

Melken und Butter für eine Brotzeit herzustellen, fuhren

wir zurück an die Schule. Wir haben viel Wissenswertes

erfahren.