Hier finden Eltern wichtige Informationen.

 

 

Auswertung der Elternumfrage zum Distanzunterricht

 

 

 

Elterninformation und Merkblatt

 

Kurzfassung zum Rahmenhygieneplan

 

Formular zur Bestätigung der Symptomfreiheit

 

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb

 

Formblatt Masern

 

Rechte und Pflichten der Eltern

 

Hilfestellung und Kontakte bei Problemen

 

Der Lesekoch

 

Der Schülercoach

 

11 Tipps für Eltern zu Covid 19

                                                                                                 

                                                                                    Langenzenn, 07.01.2021


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,


das erste Schreiben im neuen Jahr möchte ich mit ein paar Zeilen des Gedichtes “Neujahrlied” von Johan Peter Hebel (1760-1826) beginnen:


Gebe denn, der über uns
wägt mit rechter Waage,
jedem Sinn für seine Freuden,
jedem Mut für seine Leiden
in die neuen Tage,


jedem auf des Lebens Pfad
einen Freund zur Seite
ein zufriedenes Gemüte
und zu stiller Herzensgüte
Hoffnung ins Geleite!


Den Start in das neue Jahr 2021 haben wir uns sicherlich alle ganz anders gewünscht.


Doch müssen wir der Realität ins Auge schauen:
Das Infektionsgeschehen lässt leider keine andere Alternative als den Distanzunterricht zu, der nach den gestrigen Vorgaben der Bayer. Staatsregierung bis einschließlich 31. Januar 2021 für alle
Jahrgangsstufen der Mittelschule verbindlich einzuhalten ist.

 

Genaue Angaben des zuständigen
Kultusministeriums liegen mir bis dato allerdings noch nicht vor.


Alle Klassen werden in den nächsten drei Wochen digital unterrichtet.
Hierfür sind wir an unserer Schule gut aufgestellt:


- Alle Schülerinnen und Schüler sind in das padlet eingebunden, um einen   
  Überblick über den Wochenplan zu erhalten.

- Alle Schülerinnen und Schüler sind in der schul.cloud angemeldet.
  Materialien, Fragen etc. können so zwischen der Lehrkraft und der
  Schülerschaft ausgetauscht werden.

- Ab der 7. Klasse arbeiten wir mit MS Teams zusammen.
  Diese Plattform bietet die Möglichkeit Besprechungen in der Klasse und/oder
  der Kleingruppe durchzuführen, Übungsmaterial zur Verfügung zu stellen etc.

- Selbstverständlich können auch das Telefon, Emails oder weitere Medien zum
  Einsatz kommen.

- Über ESIS und die Homepage der Schule werden alle über die wesentlichen
  Neuerungen informiert.


Wir geben unser Bestes, dass die Schülerinnen und Schüler gut und kontinuierlich begleitet werden.


Federführend in der Durchführung des Distanzunterrichts sind die jeweiligen Klassenlehrkräfte, sie koordinieren den Wochenablauf, der nach folgenden Grundsätzen durchgeführt wird:


• Jede Schülerin, jeder Schüler ist verpflichtet, um 9:00 Uhr vor seinem Rechner
   zu sitzen, damit der Unterricht in der Klasse gemeinsam begonnen wird.
   Die Klassenleitungen geben einen Überblick über den jeweiligen Tag.


• Unterrichtskernzeit ist von 9:00 – 13:00 Uhr. Während dieses Zeitfensters ist 
  die Lehrkraft anwesend, um offene Fragen zu klären, weiterzuhelfen, neuen
  Lernstoff einzuüben etc.

• Die Schülerinnen und Schüler erhalten direkte Rückmeldung über die
   bearbeiteten Aufgaben.

• Die Fächer der Stundentafel werden auch im Distanzunterricht unterrichtet.
   Ist ein Fach an einem Tag im Präsenzunterricht vorgesehen, soll es nach
   Möglichkeit auch im Distanzunterricht in Erscheinung treten. Sicherlich werden
   reine Bildschirmphasen mit anderen Methoden abgewechselt werden.

   In den praktischen Fächern wie Sport, Musik oder WG gibt es natürlich große
   Einschränkungen.
   Die jeweilige Klassenleitung informiert darüber.


   In den 9. Abschlussklassen werden alle prüfungsrelevanten Fächer digital   
   unterrichtet.
   Die beteiligten Lehrkräfte werden sich hierzu genau abstimmen.

Ausdrücklich möchte ich darauf hinweisen, dass die Schülerinnen und Schüler zur aktiven Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet sind (vgl. Art. 56 Abs. 4 Satz 2 BayEUG).

Aktive Mitarbeit im Distanzunterricht und vollständige und termingerechte Bearbeitung der Arbeitsaufträge werden von den Lehrkräften eingefordert und kontrolliert.
Mündliche Leistungsnachweise können grundsätzlich auch im Distanzunterricht durchgeführt werden, z.B. in Form von Referaten, mündlichen Abfragen, Vorstellen von Arbeitsergebnissen oder auch durch Unterrichtsbeiträge.


Da wir keinen verlieren möchten, sind wir gerade dabei, zusätzliche digitale Förderangebote für einzelne Schülerinnen und Schüler anzubieten. Externe Kräfte und Lehrkräfte, die noch freie Kapazitäten haben, werden hierzu herangezogen. Nähere Informationen folgen im Laufe der nächsten
Woche.


Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zur jeweiligen Lehrkraft auf.
Das Sekretariat der Mittelschule ist während des Lockdowns von 8:00 – 13:00 Uhr täglich besetzt.


Für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen bieten wir ab Montag, den 11. Januar bis einschließlich 29. Januar eine Notbetreuung an:


Tägliche Betreuung durch eine Lehrkraft von 8:00 – 13:00 Uhr im Raum 0.13.
Die jeweiligen Klassenleitungen sorgen dafür, dass Aufgaben und Übungsmaterial vorliegen. Die Notbetreuung ersetzt jedoch keinen (Distanz-)Unterricht!


Bitte melden Sie Ihr Kind möglichst zeitnah an, damit wir die Durchführung der Notbetreuung entsprechend organisieren können.
Unser Sekretariat ist am morgigen Freitag von 8:00 – 10:30 Uhr besetzt.
Bitte rufen Sie bei Bedarf auf jeden Fall an, damit wir nähere Details klären können.


Nun wünsche ich uns allen einen gelungenen Start.


Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


gez. Udo Sponsel, Rektor

 

 

 

 

 

Ankündigungen

Suche